A Dead Lord’s Game

finnAm Wochenende habe ich mit meiner „Familie“, den Reynards (danke an Julia, Sabine, Phil, Isabelle, Andreas, Friedsch und Dominik!) den Game of Thrones-Con dieses Namens besucht. Endlich mal wieder SC … und es war gut so.

Eine traumhafte Location, die Ehrenburg nahe Koblenz, eine hochmotivierte SL (Applaus geht raus an Rainer und Armin) und eine durchweg aus netten Menschen mit hohem Spiel-Trieb und wenig Offplayblasenschwäche bestehende Spielerschaft machten das Wochenende zu einem echten Erlebnis. Dazu kamen klasse neue Leute (fetter Gruß an dieser Stelle an die Familie Bolton, to name just some …!) sowie ein unverhofftes, aber umso erfreulicheres Wiedersehen nach Jahren (nicht wahr, Hagen?)

Es gab ein paar kleinere Stellen zum Augenbrauenheben und wieder mal meine alten grundsätzlichen Anfragen zum Kampagnen-Spiel, aber beides ist Nörgeln auch echt hohem Niveau und tut meiner Begeisterung keinerlei Abbruch.
Auch wenn innerhalb der Familie Konflikte vorprogrammiert waren (sowohl inplay als auch in Teilen, was die Spiel-Art anging), haben wir unser neu erschaffenes Haus voller Enthusiasmus bespielt … und wer weiß, was die Zukunft bringen mag. Vielleicht brechen wir ja nochmal aus Redwood Castle auf.

Danke euch allen, euer Finn „Graufuchs“ Reynard (alias  Oliver …)

Advertisements

Sag, was Du denkst ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s