Ein Ritter im Central Park

knightFalls noch jemand ein Geschenk für die Liebesromanleserinnen und -leser in seinem Freundes- und Bekanntenkreis sucht: ich habe da vor einer Weile ein Buch übersetzt. Es ist Theresa Ragans Ein Ritter im Central Park.

Der Roman spielt in England im Jahr 1499. Als man den Bauernhof Alexandra Dunns anzündet, überreicht ihr Großvater ihr Edelsteine mit den Worten, sie habe bis zum nächsten Vollmond, um mit einem Helden zurückzukehren.

Plötzlich steht Alexandra 2013 mitten im Central Park, aber sie hat keine Zeit, über die Wunderkräfte der Steine oder den erstaunlichen Anblick, der sich ihr bietet, nachzudenken. Sie muss einen tapferen, edlen Ritter finden, der ihr hilft, ihre Familie zu retten, ehe alles verloren ist.

Sie trifft auf den jungen Professor Joe McFarland, der an der Uni New York Mittelalterliche Geschichte lehrt. Tage später unternimmt Joe unfreiwillig eine Zeitreise ins England des Jahres 1499. Er hat nur einen Nagelknipser und ein Einwegfeuerzeug dabei, um sich zu verteidigen … und keine Zeit zum Nachgrübeln über so unplausible Phänomene wie Zeitreisen.

Es ist kein großes Buch und definitiv kein fantastischer oder gar historischer Stoff (und, so habe ich mir sagen lassen, auch nicht Ragans bestes Buch), aber wer Love Storys mag, macht nichts falsch damit.

Advertisements

Sag, was Du denkst ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s