Je suis Landesverräter

(c) heute showMarkus Beckedahl und Andre Meister von netzpolitik.org sind zwei couragierte Journalisten. Sie haben große Missstände, vor allem im Zusammenhang mit der NSA-Spitzelaffäre, aufgedeckt und die deutsche Öffentlichkeit darüber informiert. Generalbundesanwalt Harald Range beschloss nun leider gestern, das doof zu finden und mal eben auf die Pressefreiheit zu scheißen. Klar, die Hürden sind hoch, aber am Ende steht bei so einer Irrsinnsidee eben immer auch die Gefahr einer Haftstrafe.

Landesverrat lautet die Anklage, für die sich Beckedahl und Meister verantworten sollten. Dafür, dass sie im Gegensatz zu zahlreichen anderen, oh so seriösen Medienvertretern dieses Landes ihren Job gemacht haben. Sie haben unter anderem Informationen über die geplante und erfolgte Massenüberwachung durch den Geheimdienst veröffentlicht.

Die Anklage war ein massiver Angriff auf die Pressefreiheit. Soeben wurde bekannt, dass der Generalbundesanwalt die Ermittlungen temporär aussetzt. Vermutlich geschah das auch aufgrund des hohen öffentlichen Drucks. Unsere Forderung muss nun sein, dass Range die Anklage ganz fallen lässt!

Danke an die heute-Show für das Bild zu diesem Text.

Advertisements

Sag, was Du denkst ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s